Georg August University Goettingen

Georg-August-Universität Göttingen
Johann-Friedrich-Blumenbach-Institut für Zoologie und Anthropologie
Abteilung Neurobiologie

Dr. Thomas Reischig

 
Home    English version  
Image of Thomas Reischig Fast alles Leben dieser Erde steht unter dem Einfluß der tagesrhythmischen Schwankungen von Umgebungshelligkeit, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und anderer physikalischer Faktoren. Als Anpassung daran haben Organismen Innere Uhren entwickelt, die es ihnen erlauben, sich optimal an die äußeren Zeitstrukturen anzupassen (circadiane Rhythmik). Diese Uhren funktionieren auch unabhängig von den äußeren Rhythmen, synchronisieren sich aber laufend an den äußeren Tagesrhythmus, informieren den Organismus über die aktuelle Tageszeit, und orchestrieren so daß komplexe Zusammenspiel von physiologischen Prozessen und Verhalten. Die große Bedeutung der circadianen Rhythmik für den korrekten Ablauf mannigfaltiger Lebensprozesse wurde erst in den letzten Jahrzehnten richtig erkannt, und strahlt inzwischen auch auf viele Bereiche der Humanmedizin aus.

In meiner Arbeitsgruppe werden neuronale Funktionen der Inneren Uhr an Insekten untersucht, vor allem an Schaben (Madeiraschabe Leucophaea maderae und Amerikanische Schabe Periplaneta americana). Dies sind bekannte und etablierte Modelltiere in der Chronobiologie. Im Zentrum des Interesses steht dabei die akzessorische Medulla, ein spezialisiertes Gehirngebiet im visuellen System,welches eine zentrale Rolle in der Verarbeitung von Zeitinformation in Insekten spielt. Weiterhin wird an repräsentativen Vertretern unterschiedlicher Insektenordnungen, wie den stammesgeschichtlich sehr ursprünglichen Silber- und Ofenfischchen (Lepisma saccharina and Thermobia domestica), die Evolution der Inneren Uhr der Insekten erforscht. Zur Anwendung kommen dabei neuroanatomische und pharmakologische Methoden wie Immunhistologie, konfokale Laserscan- und Elektronenmikroskopie, rechnergestützte 2D- und 3D-Visualisierung und Bildverarbeitung, Verhaltensassays, Mikroinjektionen u. a.

  Berliner Str. 28 / Tel. +49-(0)551-397809 / E-Mail: treisch [*AT*] gwdg [*Punkt*] de