Gesellschaft für
Wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen
Am Faßberg 11
37077 Göttingen
0551 / 201-1829
rbohrer@gwdg.de
Turm 5, Sockeluntergeschoß, Zi. S1-082

Dr. Rainer Bohrer

AG A - Anwendungs- und Informationssysteme

 
Zeitraum Ausbildung / Tätigkeit / Arbeitsgebiete Lokalität
1963 - 1975 Schulausbildung Koblenz / Mainz
1975 - 1983 Studium der Chemie und der Politikwissenschaften [externer Link]Philipps-Universität Marburg
1983 Staatsexamensarbeit: "Chlorthionitren-Komplexe des Urans" (Publikation)
1983 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Sekundarstufe II)
(Lehrfächer: Chemie und Sozialkunde)
1984 - 1986 Dissertation:
"Beiträge zur Chemie der Uranchloride und -bromide" (Publikationen)
1986 Promotion in Anorganischer Chemie
1987 - 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Abt. "Register") Gmelin-Institut
für
Anorganische Chemie
und Grenzgebiete

der Max-Planck-Gesellschaft
(Frankfurt / Main)
1995 - 1997 Fachredakteur (Abt. Handbuch)
Boron Compounds 4th Suplement
Ende 1997 Auflösung des Gmelin-Institutes
1998 - Nov. 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (AG 3 - "Wissenschaftliches Rechnen und Multimedia")
  • Bioinformatik-Software und Gensequenzdatenbanken
  • XServer
  • SSH
  • PGP
Gesellschaft für Wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen (GWDG)
seit Nov. 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (AG A - "Anwendungs- und Informationssysteme")
Publikationen
Letzte Änderung: 25.01.2017