Molekularbiologie

Home  
Forschung  Forensik

 

CLAD Mikrosatelliten Sexing- Forschung PRA

 

Forensische - Forschung

                                                       

 

Ein kurzer Überblick zu den Untersuchungs-möglichkeiten / Fallkonstellationen:

  • Forensische Fragestellungen können sich für eine Vielzahl von Fallkonstellationen (Kriminalistik, Versicherungen, Schadensersatz, Diebstahl, Artenschutz etc.)  ergeben.  Insbesondere wenn es sich dabei um Spurenmaterial  handelt, sind mit molekular-biologischen Verfahren bereits beachtliche Erfolge erzielt worden. Es können  inzwischen folgende genetische Untersuchungen durchgeführt werden:

                                                                                   

  • Speziesdifferenzierung von unbekannten Asservaten.  Der Nachweis ist insbesondere für eine Vielzahl von Haus- und Nutztieren möglich.  Es können jedoch daneben noch eine Reihe weiterer Groß- und Kleinsäuger geprüft werden.

  • Pfeiffer, I. : Ein Haar alles klar? Die Möglichkeiten der molekulargenetischen Identifikation von Tierhaaren. Kriminalistik, 3, 180-181 (2005)

 

  • Forensische Untersuchung einer Hundebissattacke in Fällen von Körperverletzung oder Tötung.

  • Pfeiffer, I., Brenig, B. : Canine specific STR typing of traces on dog bite wounds. Kriminalistik, 58, 171-173 (2004)

 

  • Über den genetischen Fingerprint (Mikrosatellitenanalyse) können Identitätskontrollen und Elternschaften bei vielen Haus- und Nutztieren durchgeführt werden. 

 

  • Bei einigen Haus- und Nutztieren besteht die Möglichkeit die  genetische Populationszugehörigkeit zu prüfen.


Postanschrift:

Institut für Biologie der Universität Kassel

PD Dr. Ina Pfeiffer

Heinrich-Plett- Straße 40, 34109 Kassel

Tel.: 0561-937-2124

 

 

Letzte Aktualisierung: September 2006

Copyright 2010 by Ina Pfeiffer. All rights reserved

Web site design and concept by Ina Pfeiffer

This web page is maintained by Ina Pfeiffer

Fragen, Anregungen, Kritik an ipfeiff@gwdg.de