Link to the website of the University of Göttingen
Teilprojekte - Biodiversität

Teilprojekt:

Waldbau

Projektpartner:

Institut für Waldbau der Universität Göttingen (IWB)

Andreas Bolte

Prof. Dr. Achim Dohrenbusch (Teilprojektleiter)

Büsgenweg 1
37077 Göttingen
Tel.: 0551 / 39-3678
Fax: 0551 / 39-3270

E-mail:

 

Franz Kroiher

Dipl. Forstw. Bettina Stoll (Doktorandin)

zur Website

 

Teilprojekt:

Die Zielsetzung des Teilbereiches Waldbau im Novalis-Projekt besteht in der Herleitung von Empfehlungen zu einer umweltverträglichen Anlage und Behandlung von Energieholzkulturen auf ehemaligen Ackerstandorten. Als Grundlage hierfür dienen Energieholzplantagen auf unterschiedlichen Standorten, welche sich in verschiedenen, aufeinander folgenden Entwicklungsphasen befinden. Anhand dieser Flächen soll die ökologische Wirkung unterschiedlicher Aufforstungstypen auf naturschutzrelevante Teile des Ökosystems erfasst werden.
Ein zentraler Ansatzpunkt ist hierbei die Einbindung von Baumarten, die zwar nicht an die Wuchsleistungen von Pappelhochleistungsklonen heranreichen, die aber dennoch wirtschaftlich zu betreiben sind und zusätzlich ökologische Vorteile liefern. Hierzu gehören eine genetisch höhere Variabilität und eine damit bessere Resistenz gegenüber Schaderregern.
Des Weiteren soll durch eine experimentelle, graduelle Abstufung der Pflanzverbände neben der Wuchsentwicklung im Hinblick auf die Holzbiomasse auch die Nährstoffallokation und die Wirkung des Bestandes auf das Ökosystem betrachtet werden. Hierbei werden Untersuchungen zur Biomasseverteilung im System, zum Strahlungsprofil und zur Begleitvegetation durchgeführt.
Ein weiterer Aspekt des Natur- und Umweltschutzes ist die Konkurrenzsteuerung der Begleitvegetation in der ersten kritischen Kulturphase bei der Anlage von Energieholzplantagen. Als Alternative zum Einsatz von Totalherbiziden sollen deshalb biologische Verfahren (Schutzpflanzendecke) bei der Anlage von Plantagen getestet werden.