Home Veröffentlichungen 2003 Prof. Dr. G. Kehrer: Theologie ist unwissenschaftlich. The Life of Jesus: A Brief Assessment
   Gerd Lüdemann's Homepage
 Aktuelle Interviews und Presseberichte
 Veröffentlichungen 2003

Ein menschlicher Luther

Kritik des neuen Lutherfilms

(Göttinger Tageblatt vom 1. November 2003, Seite 24)

Martin Luther als Mensch steht im Mittelpunkt dieses hochkarätig besetzten Films. Er schildert in eindrucksvollen Szenen, wie der Theologe am unbarmherzigen Gott fast irre geworden den Weg zum gnädigen Gott in der Person Jesu Christi findet. Trotz aller lebensbedrohenden Anfeindung durch die Papstkirche trägt Luther diese Neuentdeckung zu seinen Mitmenschen. Damit wird er zum Gründer der protestantischen Kirche, deren Anhänger auf dem Reichstag von Augsburg 1530 sich vor dem Kaiser unerschrocken zum neuen Glauben bekennen. Populäres Wissen über Luther vom Thesenanschlag über den Auftritt auf dem Reichtag in Worms ("hier stehe ich, ich kann nicht anders") bis zur Bibelübersetzung auf der Wartburg wird nicht ungeschickt in Szene gesetzt. So entsteht ein besseres Verständnis des Reformators und seiner Zeit, das zur Weiterbeschäftigung anreizt.

Diese könnte dann aber auch zu einer Neubesinnung darauf führen, dass Luther an der Niedermetzelung Zehntausender von Bauern nicht unschuldig war ("steche, schlage, würge hier, wer kann"). Der Film hingegen zeigt lediglich seine Trauer über die Toten. Luthers dunkle Seiten sind dort nie seine eigenen, sondern die des Teufels. Diese Schönfärberei führt ferner zu einer Fehleinschätzung, wenn es im Abspann des Filmes heißt: "Was in Augsburg (im Jahre 1530) geschah, öffnete das Tor zur Religionsfreiheit." Denn Toleranz lag außerhalb des Blickwinkels der Reformation. Für Abweichler auch aus den eigenen Reihen wie die Täufer und für Juden hatte Luther sich ganz auf Seiten seines gnädigen Gottes wähnend kein Verständnis und forderte die weltlichen Herren zum Einsatz von Gewalt auf. Die Folgen sind bekannt.

Gerd Lüdemann

(Göttinger Tageblatt vom 1. November 2003, Seite 24)


Copyright © Gerd Lüdemann (gluedem@gwdg.de)
Letzte Aktualisierung am 10. Mai 2017
Home Veröffentlichungen 2003 Prof. Dr. G. Kehrer: Theologie ist unwissenschaftlich. The Life of Jesus: A Brief Assessment
Impressum - Datenschutz