Home Veröffentlichungen 2001 "Wer aber die Wahrheit unterdrückt, der lügt" Veröffentlichungen 2000
   Gerd Lüdemann's Homepage
 Recent Interviews/Press Releases
 Veröffentlichungen 2001

Monotheismus/Totalitarismus

Forschung und Lehre 3/2001, S. 147

Zuschrift zu den Thesen von Bischofskonferenz und EKD zum Thema Bildung in: Forschung & Lehre 1/2001, Seite 22-24

Die sicher gutgemeinten Vorschläge der gemeinsamen Kommission von Deutscher Bischofskonferenz und EKD zur Bildung des Menschen sollten sich in These 7 nicht darauf berufen, dass der biblische Monotheismus jedem Totalitarismus widerspricht. Diese These lässt sich am Gottesbild des Alten und Neuen Testaments geradezu falsifizieren. Der dort handelnde und sprechende Gott verlangt als eifernder Gott im Ersten Gebot und zahllosen anderen Texten absoluten Gehorsam und stösst deswegen andere Götter vom Thron. These 7 nennt dies "jüdische Aufklärung" und meint sogar, die Kritik am Polytheismus sei in der Einsicht begründet, dass die Götter "als Verlängerungen menschlicher Bedürfnisse und Interessen" erkannt worden seien. Damit wird mit dem Begriff Aufklärung Etikettenschwindel betrieben. Die Träger des jüdischen Monotheismus übten nicht Kritik an den anderen Göttern, weil diese menschlichen Interessen und Bedürfnissen entsprachen, sondern weil ihr Gott einer war und Anbetung verlangte. Das aber war keinesfalls Aufklärung, sondern vielfach eine andere Form des Totalitarismus, der weder Toleranz und noch Offenheit kannte. Die Geschichte des antiken Israel und die Geschichte der Kirche bis in die Neuzeit hinein sind dafür unerschöpfliche Quellen


Copyright © Gerd Lüdemann (gluedem@gwdg.de)
Last updated on May 10, 2017
Home Veröffentlichungen 2001 "Wer aber die Wahrheit unterdrückt, der lügt" Veröffentlichungen 2000
Impressum - Datenschutz